Das Tolle an Chantal's Reitunterricht ist, dass sie jeden dort abholt wo er steht. Dinge entdeckt die lange im Verborgenen lagen und es schafft diese zu korrigieren. Eine Reitlehrerin die das Beste aus Pferd und Reiter rausholt und mega viel sieht.

Melli, Missy und Kitty

Chantals ruhige und harmonische Art mit Pferden umzugehen und zu arbeiten hat mir sofort gefallen. Ich freue mich auf jede Unterrichtsstunde, da jede Stunde neue "Aha-Effekte" mit sich bringt. 
Egal, ob wir vom Boden aus arbeiten, Sitzlonge, "Trockenübungen" ohne Pferd, Cavaletti-/ Stangenarbeit oder die klassische Dressurstunde - der Unterricht mit Chantal ist immer abwechslungsreich und individuell auf mich und mein Pferd abgestimmt.

Melanie und Endret

Der Reitunterricht von Chantal ist einfach perfekt für mich. Für meinen leider verstorbenen Charakterisi Arvakur war Chantal diejenige, die immer noch eine Idee hatte, wo ich mit meinem Latein am Ende war. Es gab immer noch eine Alternative oder einen neuen, gangbaren Weg. Dank diesem Pferd und einer geduldigen Reitlehrerin hab ich unendlich viel gelernt. 

Für mein jetziges Herzenspony Dökkvi und mich ist Chantal die, die meinen Sitz schult durch immer neue Übungen und Ideen aus dem Centered Riding, ob bei schlechtem Wetter im Wohnzimmer mit Turnübungen und Ballgymnastik für den Reiter, ob auf dem Reitplatz für mich am Boden mit Bällen, Schwämmen und Bändern oder auf dem Pferd. 
Sie hilft uns mit tollen Ideen und vielen Übungen in der Körperarbeit, der Bodenarbeit und beim Longieren. 

Alles wird verständlich, logisch und gut erklärt, Fragen, auch kritische sind erwünscht. Alles, was uns gefällt ist erlaubt: Gebisslos, mit Gebiss, Clickern. Beim Reiten bekommen wir abwechslungsreichen Input mit kreativen Reitaufgaben und gymnastizierenden Übungen. 
Und auch wenn Chantal immer wieder betont, dass sie keine Gangpferdetrainerin ist, hab ich es ihr zu verdanken, dass Dökkvis Tölt sich massgeblich verbessert hat. 
Wir sind froh, dass es Dich gibt, liebe Chantal und freuen uns auf jede Reitstunde!

Jasmin und Dökkvi

Ich reite seit ca. 1 Jahr mit meinem 14-jährigen PRE Eno bei Chantal. Eigentlich scheue ich etwas die Hallenarbeit, ich reite am liebsten durch Wald und Wiesen. Dies liegt auch daran, dass es mir Eno in der Halle nicht leicht macht, er ist oft klemmig, rollt sich ein und ich komme mit den Hilfen nicht wirklich durch. Vermutlich wurde er in Spanien oft überfordert und die Zusammenarbeit mit ihm gestaltet sich teilweise als sehr anstrengend. 
Seit ich bei Chantal reite, bzw. Chantal Eno auch im Beritt hat wird dies alles deutlich besser. Chantal baut ihren Unterricht gut auf, oft beginnt die Stunde am Boden, was ich sehr hilfreich finde. 
Wenn es dann ans Reiten geht erklärt sie viel mit Bildern, diese helfen mir unheimlich meinen Sitz zu verbessern und ich kann diese auch im Gelände abrufen und somit stets an mir arbeiten. 
Auch für Eno sind die Stunden sehr hilfreich, Chantal sieht seine Schwächen und geht auf ihn körperlich als auch psychisch ein, fordert an der richtigen Stelle und erklärt immer was im Moment passiert. Eno fängt an mit, statt dagegen zu arbeiten und Chantal hat viel Geduld mit uns und bringt Ruhe rein, was für uns Gold wert ist da wir beide eher impulsiv sind. 
Ich gehe jedesmal voll motiviert und mit einem Lächeln aus der Reitstunde. Ich merke auch dass Eno entspannter wird, er fängt auch an Spaß zu haben, es fühlt sich langsam aber sicher einfach alles besser und harmonischer an. Sollte wieder Frust entstehen, weiß ich, nach der nächsten Reitstunde mit Chantal ist alles wieder gut!

Anke und Eno

(Bild: Beritt mit Eno)

Chantal Maheux - Pferdetraining und Coaching